FAQ

1.
Ist eine Manipulation möglich?


Durch die Teslaspulen in den MindLINK Geräten wird der abgespielte Ton in ein sogenanntes Bewusstseinsfeld umgewandelt. Das innere Bewusstsein des Anwenders verbindet sich mit diesem Informationsfeld nur dann, wenn eine innere Resonanz vorhanden ist. Bei der Anwendung über nicht-akustische Wahrnehmung werden zwar bewusste und blockierende innere Zensoren umgangen; das innere Bewusstsein koppelt aber nur mit den passenden positiven Lösungssätzen. Deshalb kann eine Manipulation ausgeschlossen werden. 

2.
Lautstärke/Kein Ton

Lautstärke/Kein Ton
Bei den MindLINK Geräten wird der Audio-Ton in Bewusstseinsfelder umgewandelt, deshalb braucht es einen elektromagnetischen Impuls, um diesen Effekt zu erzielen. Beim Abspiel-gerät muss der Ton eingeschaltet sein. Empfohlen wird eine Lautstärkeneinstellung, wie sie beim Hören mit den handelsüblichen Kopfhörern verwendet wird.

3.
Kann ich neben der MindLINK Anwendung etwas anderes tun?

Kann ich neben der MindLINK Anwendung etwas anderes tun?
Dadurch dass die MindLINK Anwendung auf der unbewussten Ebene abläuft, können Sie gleichzeitig arbeiten, lesen, fernsehen, Musik hören, Autofahren, etc. Es beeinflusst diese Tätigkeiten nicht.

4.
Einfluss auf Andere während ich höre

Einfluss auf Andere während ich höre:
Dadurch dass die Reichweite von MindLINK PHON, POINT und SPOT begrenzt ist, haben die individuellen Schleifen keinen Einfluss auf andere Personen im Raum. Wenn Sie Ihre persönlichen positiven Affirmationen über MindLINK WALL, SPACE hören, erreichen diese Bewusstseinsfelder auch andere Personen; aber nur dann, wenn diese „Mithörer“ Affinität zu denselben positiven Sätzen haben wie Sie. Nur dann würde auch deren Bewusstsein mit Ihren Musikstücken oder Affirmationen koppeln.